Gaming Maus Test 2017

Eine Gaming Maus ist ein essenzielles Produkt um in den Genuss des perfekten Gaming-Erlebnis zu kommen. Nicht nur, dass man mit einer Gaming Maus deutlich besser spielt (solange sie die richtigen Funktionen und Haptik hat) – in den meisten Fällen sieht die Maus gut aus und man erntet neidische Blicke von Freunden und Bekannten.
Der Markt der Gaming Mäuse hat sich in den letzten Monaten vervielfacht. Immer mehr Hersteller produzieren und entwickeln eigene Gaming Mäuse. Umso schwieriger wird es, einen Überblick über essenzielle Features und Funktionen zu behalten. Mit unseren Gaming Maus Tests möchten wir die bekanntesten Gaming Mäuse aus allen Preiskategorien testen und vorstellen und Euch somit einen schnellen Überblick über die wichtigsten Begrifflichkeiten schaffen.
Egal ob Laser-Maus oder optische Gaming Maus. Ob Counter Strike Maus oder MMO-Maus. Wir nehmen uns jeder Maus detailliert an und testen diese auf Herz und Nieren.

Kriterien und Testverfahren

Eine Gaming Maus wird bei uns über einen Zeitraum von 1-2 Wochen getestet. Dabei wird die Maus beim Eintreffen auf Aussehen, Verpackung und Lieferumfang geprüft. Im Anschluss werden erste Bilder gemacht, die die Maus unbenutzt zeigen. Daraus lässt sich ein erster Eindruck bilden. Im Anschluss wird die Software für die Maus heruntergeladen und die Gaming Maus wird an den PC angeschlossen.
Im Verlauf der nächsten Tage werden alle grundlegenden Funktionen getestet. LED-Einstellungen, Makros und außergewöhnliche Funktionen werden mehrmals auf Funktionalität geprüft. Wichtig ist auch die haptische Komponente. Während der Testphase werden positive und negative Aspekte schriftliche festgehalten. Die Gaming Maus wird mit Indie-Games, kompetitiven Spielen wir League of Legends und Counter Strike, als auch Rollenspiele wie World of Warcraft oder The Witcher 3 getestet.
Nach der Testphase wird der Test geschrieben. Dabei werden alle Gedanken noch einmal aufgegriffen und ausformuliert. Um einen Vergleichswert zwischen den Gaming Mäusen zu schaffen, haben wir uns beim Test auf vier grundlegende Kriterien konzentriert. Die folgenden maximalen Punktzahlen können bei einigen Gaming Mäusen variieren, insbesondere bei Mäusen die Nischen abdecken, wie z. B. eine Counter Strike Maus.
Insgesamt kann eine Gaming Maus eine Punktzahl von 100 Punkten erreichen.

Verarbeitung – 30 Punkte maximal

Die Verarbeitung einer Gaming Maus ist das A und O. Wer eine Gaming Maus kauft, möchte diese über mehrere Jahre benutzen. Aus diesem Grund nehmen wir das Kriterium „Verarbeitung“ als uns wichtigstes Merkmal auf und vergeben eine Punktzahl von maximal 30 Punkten.
Bei der Verarbeitung wird darauf geachtet, welches Material an der Maus verbaut wurde und ob sich dieses im Verlauf des Tests abnutzt oder rutschig wird. Auch Spaltmaße sind ein wichtiges Kriterium, da es besonders bei günstigen Modellen zu unschönen Lücken in der Maus kommen kann.#

Ausstattung – 30 Punkte maximal

Die Ausstattung einer Gaming Maus ist und genauso wichtig, wie die Verarbeitung. Aus diesem Grund vergeben wir von Haus aus ebenfalls 30 maximale Punkte.
Zur Ausstattung gehören der Lieferumfang und die Funktionen, die die Maus abdeckt. So besitzen z. B. viele Mäuse zusätzliche Tasten oder einzigartige Features wie ein Gewichtssystem. Auf die Bedienbarkeit dieser Funktionen zählt mit zur Ausstattung, denn was helfen die schönsten Funktionen, wenn sie nicht richtig funktionieren. Zuletzt wird auf die USPs der Gaming Mäuse eingegangen, also auf die besonderen Merkmale, die die jeweiligen Maus von der Konkurrenz unterscheidet.

Ergonomie – 20 Punkte maximal

Das dritte Kriterium, bei dem wir diesmal 20 Punkte vergeben, ist die Ergonomie einer Gaming Maus. Hierzu zählt die Form der Gaming Maus, also wie sie in der Hand liegt und welche Griffarten man an ihr anwenden kann.
Dieser Punkt ist sehr subjektiv, weshalb wir im jeweiligen Test immer betonen, dass sich die Ergonomie von Hand zu Hand stark unterscheiden kann. Da dieser Punkt jedoch unbedingt behandelt werden muss, haben wir ihn mit aufgenommen. Besonders aufmerksam sind wir hier, ob nach den 1-2 Wochen unangenehme Schmerzen bei der Benutzung auftreten oder ob wir – im besten Fall – mit der Maus eine „natürliche Verlängerung der Hand“ finden.

Technik – 20 Punkte maximal

Last but not least widmen wir uns der Technik. Da diese nur im eSport wirklich entscheidend ist und oftmals nur minimale Unterschiede macht, vergeben wir hier 20 Punkte. Bei der Technik einer Gaming Maus wird darauf geachtet, welcher Chip und welcher Sensor in der Maus arbeitet und welche Mausschalter verbaut sind. Auf besondere Technik-Features wird ebenfalls eingegangen, sofern sie vorhanden sind.

Gaming Mäuse im Test

Nachfolgend findet Ihr unsere Testberichte für Gaming Mäuse.