Gaming Tastaturen – Kaufratgeber

Was ist eine Gaming Tastatur?


Wenn ein Käufer auf den Begriff Gaming Tastatur stößt, soll dieser Begriff suggerieren, dass das Produkt für das Gaming besser geeignet ist, als eine normale Tastatur. Aber welche Features eine Gaming Tastatur von einer normalen Tastatur abheben, können nicht viele beantworten und vor allem nicht alle Unterschiede aufzählen. Wir möchten Euch in diesem Guide die essenziellen Eigenschaften einer Gaming Tastatur vorstellen und dabei detailliert auf die einzelnen Punkte eingehen.

Gaming Tastatur: die wichtigsten Features und Eigenschaften

n-Key-Rollover

Der Grund, weshalb Tastaturen das Kürzel „Gaming“ bekommen haben, ist unter anderem dem n-Key-Rollover zuzuschreiben, auch NKRO genannt. Während normale Tastaturen auf der Schalteinheit mehrere Tasten zusammen schalten, ist bei n-Key-Rollover jede Taste einzeln verkabelt. Damit kann der Nutzer so viele Tasten wie gewünscht drücken – es wird trotzdem jede Taste erkannt und das auch in der richtigen Reihenfolge.

Während in der frühen 90ern die Computerspiele einen wahren Boom erlebt haben, ist auch der Anspruch an die Hardware gestiegen. Durch n-Key-Rollover wird es möglich, mehrere Spielaktionen gleichzeitig einzugeben. Wer sich an die frühere Zeit ohne NKRO noch erinnert: Hat man mehr als 4-5 Tasten gleichzeitig gedrückt, hat die Tastatur keine weiteren Eingaben mehr angenommen – besonders störend bei Coop-Spielen auf einer Tastatur.

Makro-Tasten

Ein weiteres Feature, das man bei vielen Gaming Tastaturen finden wird, sind Makro-Tasten. Vorweg müssen wir sagen, dass es Hersteller gibt, die bei einigen Modelle auf Makro-Tasten verzichten, um die Tastatur klein zu halten. Bei fast allen Flaggschiffmodellen und teilweise auch bei günstigen Modellen können Makro-Tasten gefunden werden. Doch wofür benötige ich eigentlich Makro-Tasten an einer Gaming Tastatur?

Makro-Tasten sind in der Lage, sich bestimmte Abfolgen von Tastatureingaben zu merken und diese mit einer Eingabe wieder abzurufen. Programmiere ich zum Beispiel einen Text als Makro ein, wird dieser immer wieder ausgegeben, wenn ich die Taste betätige. Für Videospiele können so interessante Makros eingespeichert werden. Ob Zauberkombinationen bei World of Warcraft, Buy-Scripts in Counter Strike: Global Offensive oder Photoshop-Befehle – Makro-Tasten können sehr vielseitig eingesetzt werden.

Mittlerweile gibt es von einigen Hersteller verschiedene Makro-Modi. Beispielsweise kann ein Makro mehrmals hintereinander oder in bestimmten Abständen wiedergegeben werden. Wer beispielsweise programmiert und des öfteren dieselben Codezeilen schreiben muss, kann diese Zeile ganz einfach auf eine Makro-Taste legen und spart sich so bei der Arbeit einiges an Zeit. Makros sind stark bedienungsabhängig, weshalb nicht jeder der diese an der Tastatur hat, sie auch nutzt.

Nützlich sind die Tasten allemal und aus diesem Grund stellen sie ein wichtiges Feature einer Gaming Tastatur dar.

Weiter im Ratgeber

Mediatasten

Mediatasten finden sich ebenso häufig auf Gaming Tastaturen wieder, können aber auf unterschiedliche Weise platziert sein. Zum einen kann es eine Media-Leiste geben, auf der die jeweiligen Tasten angebracht sind. Auf kleinen Tastaturen werden die Tasten über eine Funktionstaste doppelt belegt, sodass der Käufer auf die wertvollen Mediatasten verzichten müssen. Doch wofür nutzt man Mediatasten überhaupt?

Mit den Mediatasten können Lieder geskippt, zurückgespult und angehalten werden. Außerdem kann man den Sound muten und regulieren. Die Tasten werden meistens bei Programmen wie Spotify oder bei Webseiten wie YouTube genutzt. Besonders YouTuber und Livestreamer sollten Mediatasten an einer Gaming Tastatur haben, da es so gut wie immer vorkommt, dass der Sound schnell abgestellt werden muss oder man das nächste Lied einstellen möchte, ohne erst auf den zweiten Bildschirm wechseln zu müssen.

Ebenso nützlich sind die Tasten auch in Voice-Programmen wie Skype, Discord oder Teamspeak. Wer keine Mediatasten haben möchte und über eine Gaming Maus mit frei programmierbaren Tasten verfügt, kann die Mediafunktionen auch ganz bequem auf die eigene Maus legen.

Beleuchtungen bei der Gaming Tastatur

LED-Beleuchtung

Ein sehr umstrittenes, aber durchaus polarisierendes Feature ist die LED-Beleuchtung einer Gaming Tastatur. Während alle anderen Features dem Nutzer einen direkten bzw. messbaren Nutzen stiften, ist eine LED-Beleuchtung „nur“ etwas für die Augen. Da es viele unterschiedliche Geschmäcker gibt und es auch bei LED-Tastaturen immer wieder Käufer gibt, die gerne mehr oder weniger Farben haben würden, haben wir die Beleuchtungen in verschiedene Kategorien eingeordnet.

Vorweg müssen wir aber sagen, dass es reine Geschmackssache ist, ob man eine Gaming Tastatur mit oder ohne Beleuchtung kaufen möchte. Es wird jedoch seinen Grund haben, weshalb Hersteller dieses Feature in den letzten Jahren immer weiterentwickelt haben. Während in den ersten Jahren die Tastaturen lediglich in einer Farbe leuchten konnten, können die Tastaturen mittlerweile RGB-Beleuchtung wiedergeben und das auf jeder Taste. Somit haben „Spielkinder“ sehr viel Platz zum Testen und durch die verschiedenen Profile auf den Tastaturen, die über die mitgelieferte Software eingestellt werden können, kann man die Tastatur für jedes Spiel individuell einstellen.

Unbeleuchtete Gaming Tastatur

Eine unbeleuchtete Gaming Tastatur ist die richtige Wahl, wenn ihr keinerlei Beleuchtung an Eurer Tastatur möchtet. Auch ist es förderlich, die exakte Position der verschiedenen Tasten zu kennen, denn arbeitet man mit einer unbeleuchteten Tastatur im Dunkeln, ist es so gut wie unmöglich, die entsprechenden Tasten von der Tastatur abzulesen. Unbeleuchtete Gaming Tastaturen sind in der Regel günstig und sollten perfekt für Budget-Käufe sein.

Gaming Tastatur mit Understatement-Beleuchtung

Einige Hersteller haben den Trend erkannt, nur die wichtigsten Tasten mit einer Beleuchtung zu versehen. Beispielsweise gibt es die LK20 von Lioncast, die über WASD- und Pfeiltastenbeleuchtung verfügt. Wer mit wenig Licht an der Tastatur auskommt und trotzdem nicht auf die Orientierungspunkte verzichten möchte, der sollte hier zugreifen. Angebote gibt es oftmals von Herstellern, die sowieso dezentere Gaming Tastaturen im Angebot haben.

LED-Tastatur

Gaming Tastaturen mit einer kompletten LED-Beleuchtung, die jedoch nur eine Farbe wiedergeben kann. Diese Art von Tastatur findet man in der Low-Mid Preisklasse und vor allem ältere Modelle, die schon einige Jahre auf dem Markt sind, verfügen über diese. Aber auch einige Flaggschiffmodelle bekannter Hersteller sind nur mit einer einfarbigen Beleuchtung versehen – meistens in den Farben des Herstellerlogos.

Multi-Color-Beleuchtung

In der Mittelklasse der Gaming-Tastaturen findet man immer mehr Tastaturen mit Multi-Color-Beleuchtung. Hier gibt es zwei Varianten. Die günstigen Modelle verfügen meist über sieben programmierte Farbmodi, sprich die Tastatur kann „nur“ sieben vordefinierte Farben zeigen. Teurere Modelle mit eigener Software können jede Farbe widergeben. Es kann jedoch nicht jede Taste einzeln beleuchtet werden, sondern nur die gesamte Farbe aller Tasten.

Einige Modelle bieten vordefinierte Bereiche oder eigene Elemente an, die unabhängig von der Tastenfarbe leuchten kann.

RGB-Beleuchtung

Der Trend RGB hat sich auch bei Gaming Tastaturen durchgesetzt. RGB bedeutet „Rot, Grün, Blau“ und das heißt, dass jede Taste in der Lage ist, eine Farbe mit bestimmten Teilen aus Rot, Grün und Blau anzuzeigen. Somit kann jede Farbe auf der Tastatur angezeigt werden. Hat man eine Software dazubekommen, kann man dort jeder Taste eine eigene Farbe zuweisen lassen. Es gibt auch die Möglichkeit, bestimmte Effekte wie „Atmen, Pulsieren, Wellen“ abzuspielen. Wer auf eine Beleuchtung steht, wird hier unglaublich viel Spielraum haben, die Tastatur individuell einzustellen.

Einige Modelle verfügen über ein intern verbautes Mikrofon, sodass die Tastatur auf Stimmen und Frequenzen reagiert und diese als eine Art Equalizer in Farbe wiedergibt. Wer seine Freunde neidisch machen oder einfach ein wenig Stimmung in den Raum bringen möchte, für den ist der Equalizer das richtige Werkzeug.

RGB-Tastaturen sind sehr teuer und ausschließlich für über 70 Euro zu kaufen. Besonders ärgerlich ist es, wenn die LED-Iode unter einer Taste defekt ist, denn dann muss die ganze Tastatur ausgetauscht werden. Hier gilt auch das Motto wie beim Autokauf: „Desto mehr Technik vorhanden ist, desto mehr kann auch kaputtgehen“.

Handballenablage

Gaming Tastatur mit Handballenablage
Vor ungefähr zehn Jahren gab es noch keine Handballenablagen (Handballenauflage). Durch die hohen Tastenkappen, die auf den mechanischen Switches sitzen, muss die Hand bei der Nutzung stärker angewinkelt werden als früher. Dadurch ist eine höhere Belastung des Handgelenks gegeben und gerade Gamer die am Tag mehrere Stunden pro Tag spielen, bekommen öfters Handgelenkeschmerzen.

Um dieses Problem zu beseitigen, bieten Hersteller seit wenigen Jahren Handballenablagen an. Mittlerweile hat es sich fest eingebürgert, dass es diese kostenlos zur Gaming Tastatur dazu gibt. Zwar gibt es Hersteller die keine dazu anbieten, diese Politik finden wir jedoch nicht in Ordnung, denn eine Handballenablage kostet in der Produktion nur wenige Cent und sollte mitgeliefert werden, um eine lange unkomplizierte Nutzung des Produkts zu gewährleisten.

Es gibt drei unterschiedliche Möglichkeiten zur Anbringung. Manche Ablagen sind fest an der Tastatur verbaut und nicht abnehmbar, meistens durch Schrauben angebracht. Zwar kann man diese lösen, wir können das aber nicht empfehlen. Als Zweites gibt es Handballenablagen, die an einer Gaming Tastatur befestigt werden können, gleichzeitig aber auch abnehmbar sind. Für uns die beste Lösung. Last but not least, gibt es Handballenablagen aus Moosgummi, die vor der Tastatur platziert werden können. Einziges Manko ist, dass es geringe Spaltmaße zwischen Ablage und Tastatur existieren, in der Regel sind diese aber nicht weiter störend.

Wir können Euch die Nutzung einer Handballenablage an einer Gaming Tastatur voll empfehlen. Gerade wer mehrere Stunden am Tag vor dem Rechner verbringt für den ist die Handballenablage eine echte Erleichterung. Für Laptops sind die Ablagen nicht nutzbar, aber hier werden Hersteller sicher auch noch eine Lösung finden.

Klinken- und USB-Anschluss an einer Gaming Tastatur

Auch nennenswert ist der Einsatz von Klinken- und USB-Anschlüssen an Gaming Tastaturen. Bei neueren Modellen sind diese kaum noch zu finden, aber bei älteren schon. An den USB Plätzen können Geräte geladen werden, die Ladegeschwindigkeit ist aber sehr niedrig, da die Tastatur nur über eine geringe Stromversorgung verfügt. Der Klinkenanschluss ist recht praktisch, da das Gaming Headset unkompliziert an der Tastatur angeschlossen werden kann.

Die meisten Nutzer benötigen dieses Extra jedoch nicht, weshalb immer mehr Hersteller darauf verzichten.

Display

Genau wie die Klinkenanschlüsse, sieht man heutzutage nur noch wenige Gaming Tastaturen, die mit einem Display ausgestattet sind. Die bekannteste Tastatur mit Display ist die Logitech G19, die vor wenigen Jahren sehr viele Gamer genutzt haben. Ein Display an der Tastatur bringt den Vorteil, dass bestimmte Informationen dort abgebildet werden können. Unter anderem welcher Song im Moment läuft. Moderne Tastaturen mit Display können z. B. die Channel eines Teamspeak Servers abbilden.

Für LAN Partys sind die Geräte jedoch ungeeignet, da der Transport kompliziert ist. Wer viel Musik hört und dabei auch gerne die jeweiligen Songs lesbar vor sich haben möchte, für den ist eine Gaming Tastatur mit Display die richtige Wahl. Wer jedoch Wert auf eine einfache Bedienung und schlichtes Auftreten setzt, der sollte bei diesem Feature lieber passen.

Smartphone Hub

Mit der Roccat Skeltr ist vor wenigen Monaten eine Tastatur erschienen, bei der der Nutzer sein Smartphone in die Tastatur stecken kann. Sobald dies geschehen ist, können Nachrichten auf der Tastatur getippt und Anrufe per Tastatur entgegen genommen werden. Auch die Anzeige von Informationen, z. B. „wie viele Tastenanschläge hatte ich heute“, können bequem über das Smaprthone abgebildet werden, sobald man die passende App hat.

Eine nette Spielerei, die gerade für Käufer interessant ist, die sich lange mit solchen Features aufhalten können. Klarer Nachteil ist der extrem hohe Preis, denn mehr als 150 Euro für eine Rubberdome-Tastatur abzurufen, ist unserer Meinung nach nicht vertretenswert – egal wie viele einzigartige Features das Gerät besitzt.

Plug&Play

Während die meisten Tastaturen mit einer Software ausgestattet sind, über die sich die Tastatur konfigurieren lässt, sind Plug & Play Gaming Tastaturen das genaue Gegenteil. Die Tastatur wird angeschlossen und es kann sofort losgelegt werden. Keine Installation von Software und ewig langes individualisieren. Wer es schlicht mag und keinen Wert auf große Farbeinstellungen legt, der ist mit einer Plug & Play Gaming Tastatur sehr gut beraten.

Gaming Tastaturen bei Amazon